Aktuelle Tabelle 

Rang
Mannschaft
Spiele
S
U
N
Tore
+/-
Pkt
1
medalp Handball Tirol
12
11
0
1
409:334
+75
22
2
SK Keplinger-Traun
12
10
1
1
438:342
+96
21
3
Spiders Wels
13
9
0
4
424:387
+37
18
4
SG LINZ / Edelw.
12
6
1
5
369:346
+23
13
5
UHC Salzburg
13
5
2
6
351:348
+3
12
6
Alpla HC Hard FT
13
4
2
7
366:393
-27
10
7
HcB Lauterach
12
4
0
8
324:376
-52
8
8
Bregenz Handball FT
14
2
1
11
394:462
-68
5
9
Handball Tirol FT
11
1
1
9
231:318
-87
3

letztes Spiel

21.01.2023 | 18:00

HcB Lauterach

Spiders Wels

42 : 37

Nächstes Spiel

04.02.2023 | 18:00

Spiders Wels

medalp Handball Tirol

Wels, sterner Arena
News-Image-Item-358

Start-Ziel-Sieg im Heimspiel gegen Bregenz

18.12.2022
Trotz erneut zahlreicher Ausfälle beendete unser Team in der ZTE HLA Challenge das Jahr 2022 mit einem Heimsieg. Dieser fiel trotz einiger Schwächephasen gegen das Future Team von Handball Bregenz mit 35:28 klar aus.

Nach einer schnellen 2:0-Führung pendelte sich der Vorsprung zunächst bei 2-3 Treffern ein. Zu viele technische Fehler verhinderten eine höhere Welser Führung. Nach 20 Spielminuten stabilisierte sich das Spiel der Heimmannschaft, bis zur Pause gelang den jungen Gästen nur mehr ein Treffer, weshalb mit dem 21:10 zur Halbzeit bereits eine Vorentscheidung gefallen war.
Nach dem Wechsel ging es in ähnlicher Tonart weiter. In der 42. Spielminute führten die Messestädter bereits mit 27:14. Mit zahlreichen Wechseln und einem Nachlassen der Konzentration bei den Welsern kämpften sich die Bregenzer wieder zurück ins Spiel und kamen nochmals bis auf 5 Treffer heran. Am Sieg unseres Teams änderte dies nichts mehr, der mit 35:28 auch in der Höhe verdient war.

Eine beeindruckende Leistung und seinem wahrscheinlich besten Spiel im Dress der Welser zeigte Jovica Kutic, der nicht nur mit seinen 15 Treffern überzeugte, sondern auch in der Deckung und mit seiner Einstellung ein wichtiger Faktor für den Sieg war.

Die Meisterschaft macht nun eine mehr als einmonatige Pause. Diese wird hoffentlich dabei helfen, dass einige der verletzten Spieler wieder fit werden und im neuen Jahr dem Team wieder zur Verfügung stehen werden.

Trotz des Verletzungspechs spielte das Team von Coach Peter Wunder bisher eine mehr als passable Herbstsaison, die mit dem dritten Zwischenrang deutlich besser verlief als die Vorsaison. Dies war nur durch das Aushelfen einiger Landesligaspieler möglich, die immer wieder einsprangen und mit guten Leistungen überzeugen konnten. Mit einem hoffentlich wieder kompletten Kader soll nun in den verbleibenden Spielen im Grunddurchgang der Abstand zu den beiden erstplatzierten Teams noch verkleinert werden!

DIE TORSCHÜTZEN:
Jovica KUTIC 15, David PETRISIC 8, Simon TANEV 5, Sebastian HOCHLEITNER 3, Lorenz AUER 1, Dietmar NIMOH 1, Fabian SEIFERT 1, Ales SISMANOVIC 1
News-Image-Item-357

Zurück auf der Siegerspur...

11.12.2022
Nach zuletzt 2 Niederlagen in Meisterschaft und Cup finden die Welser Herren wieder zurück auf die Siegerspur! Der 24:21-Erfolg gegen Salzburg war aber hart umkämpft, am Ende aber verdient.

Nach wie vor kämpft das Team von Coach Peter Wunder mit zahlreichen Ausfällen, weshalb neben Simon Tanev wieder Spieler aus dem Landesligateam aushelfen mussten.
In den ersten Spielminuten konnten die Gäste in Führung gehen, die aber durch Jovica Kutic zum 2:2 egalisiert wurde. Wenig später brachte er die Heimmannschaft in Führung. In weiterer Folge hatte man das Gefühl, dass die Welser das Spiel im Griff haben. Klare Chancen konnten herausgespielt werden, leider landeten unzählige Bälle an Stange und Latte oder der gute Salzburger Tormann Stefan Seybold entschärfte die Würfe. Die Deckung stand dieses Mal allerdings sehr gut, und auch der Welser Goalie Dario Sevic agierte wie schon zuletzt in Hochform. So entwickelte sich ein torarmes Spiel, in dem die Messestädter zumeist in Front lagen, die Mozartstädter maximal ausgleichen konnten. Bei 11:10 wurden die Seiten gewechselt.

Auch in Hälfte 2 änderte sich zunächst kaum etwas am Spiel. Der Spielverlauf blieb eng, wobei die Welser zumeist die Führung behaupten konnten. Ein zwischenzeitlicher 16:17-Rückstand wurde schnell wieder in eine Führung verwandelt. 12 Minuten vor Spielende begann dann die vorentscheidende Phase. Salzburg gelang 10 Minuten lang kein Treffer. Die Welser konnten um 4 Tore davonziehen und am Ende mit dem 24:21-Sieg 2 weitere Punkte in der Tabelle anschreiben.

Vor der Weihnachtspause steht nun noch ein Heimspiel an. Da geht es gegen das Future Team von Handball Bregenz. Der Tabellenvorletzte darf aber ebenfalls nicht unterschätzt werden, spielte in der aktuellen Runde unentschieden gegen Hard, musste sich in den letzten Runden immer wieder nur um einen Treffer geschlagen geben. Anpfiff in der sterner-Arena ist am 17.12.2022 um 18 Uhr!

DIE TORSCHÜTZEN:
Adam KISS 6, Jovica KUTIC 4, Simon TANEV 4, David PETRISIC 4, Ronald STANGL 3, Lorenz AUER 1, Dietmar NIMOH 1, Johannes HIMMELBAUER 1
News-Image-Item-356

Klare Niederlage im Cup

09.12.2022
Nach der wahrscheinlich schwächsten Saisonleistung scheidet unser Herrenteam in der 2. Runde des ÖHB-Cups gegen die zweite Mannschaft der HC Fivers WAT Margareten aus. Die jungen Wiener gewinnen am Ende verdient mit 35:25.

Zunächst dauerte es eine Weile, bis das Spiel Schwung aufnahm. Die ersten Minuten waren von Fehlern und Fehlwürfen auf beiden Seiten geprägt. Nach knapp 15 Spielminuten war bei einem Spielstand von 5:6 für die Gäste noch alles offen. Danach erhöhten die Fivers ihre Effizienz im Abschluss, weshalb der Abstand sukzessive anstieg. Zur Pause führten die Wiener bereits vorentscheidend mit 9:16. Bezeichnend für die schwache Leistung der Heimmannschaft war die letzte Spielminute, in der man in den letzten 20 Spielsekunden noch 2 Tore kassierte.
Anders als am vergangenen Samstag konnten wir dieses Mal nicht mit einer Aufholjagd in die zweite Hälfte starten. Zu fehleranfällig war unser Spiel, weshalb trotz mehrerer Chancen der Abstand kaum schmolz, sondern schnell auf 10 Treffer anstieg. Mit dem 35:25-Sieg steigen die Fivers ins Achtelfinale des ÖHB-Cups auf. Gratulation an die Wiener, die als verdiente Sieger die Heimreise antreten konnten!

Für die Spiders heißt es nun, diese Vielzahl an technischen Fehlern schnell abzulegen, weil es so auch in der Meisterschaft schwer werden wird erfolgreich zu sein. Einziger Lichtblick nicht nur in diesem Spiel war die Leistung unserer beiden Torhüter und vor allem von Dario Sevic in der ersten Hälfte, der teilweise sensationelle Paraden zeigte!
News-Image-Item-355

ÖHB-CUP 2. RUNDE vs. FIVERS 2

06.12.2022
Unsere Herren treffen in der 2. Runde im ÖHB-Cup auf die 2. Mannschaft der HC Fivers aus Wien. Anpfiff in unserer Heimhalle, der sterner-Arena Wels, ist am 7.12.2022 um 19 Uhr. Kommt in die Halle und unterstützt unser Team!
News-Image-Item-354

Niederlage im OÖ-Derby

04.12.2022
Nichts zu holen gab es für unsere Herren im Oberösterreich-Derby gegen das Future Team der HC Linz AG/Edelweiß. Die jungen Gäste feierten dabei einen verdienten Start-Ziel-Sieg.

Nach wie vor fehlen bei uns einige Spieler verletzungsbedingt, weshalb auch dieses Mal ein wenig eingespieltes Team aufgeboten werden musste. Die Linzer hingegen kamen mit einigen Spielern, die primär in der ersten Mannschaft der Linzer trainieren und spielen.
Und diese machten von Beginn an den Unterschied, spielten ein hohes Tempo, dem wir zunächst wenig entgegensetzen konnten. Bis zur 15. Spielminute hielt sich der Rückstand mit 2 Treffern in Grenzen, danach wuchs er bis zum Halbzeitstand von 15:23 vorentscheidend an.
Der Beginn von Hälfte 2 verlief dann ausgeglichen, am Abstand änderte sich kaum etwas. Mit Fortdauer der Partie, einer Umstellung in der Deckung und mit einer bärenstarken Leistung von Goalie Dario Sevic schmolz der Rückstand zusehends. 7 Minuten vor Spielende fehlten nur mehr 2 Treffer auf den Ausgleich (29:31). In der hitzigen Schlussphase behielten die Linzer die Nerven und feierten einen 31:35-Sieg.

Bei den kommenden Aufgaben müssen wir an der Leistung der zweiten Hälfte anknüpfen. Vor allem die gezeigte kämpferische Einstellung der zweiten Hälfte fehlte in den ersten 30 Spielminuten. Und diese muss nun über die volle Distanz gezeigt werden!

Weiter geht es in einer englischen Woche bereits am Mittwoch (7.12. um 19 Uhr) zu Hause im ÖHB-Cup gegen das zweite Team der HC Fivers Margareten aus Wien, die in der HLA Challenge Süd-Ost engagiert sind. Und am darauffolgenden Samstag (10.12. um 18 Uhr) wartet das Heimspiel in der Meisterschaft gegen den UHC Salzburg. Beide Spiele finden in der sterner Arena Pernau in Wels statt.

DIE TORSCHÜTZEN:
David Petrisic 10, Ales Sismanovic 4, Simon Tanev 4, Adam Kiss 4, Jovica Kutic 4, Victor da Silva 3, Klaus Stöttinger 1, Lorenz Auer 1
News-Image-Item-353

Arbeitssieg gegen starken Tabellennachzügler

09.10.2022
Einen hart erkämpften 34:29-Heimsieg feierten die Spiders Wels in der ZTA HLA Challenge gegen den HcB Lauterach. Anders als erwartet konnte der Erfolg erst in den letzten Spielminuten fixiert werden, lange Zeit stand das Spiel auf Messers Schneide!

Von Beginn weg entwickelte sich ein enges Spiel, in dem die Führung mehrmals wechselte und kein Team um mehr als 1 Tor vorlegen konnte. Erst gegen Ende der ersten Hälfte betrug der Vorsprung der Welser 2 Tore, bis zur Pause glichen die Vorarlberger aber wieder zum 13:13 aus.

In Hälfte 2 erwischten die Messestädter den besseren Start, erhöhten schnell auf 17:13. Doch auch dieser Blitzstart brachte nicht die Vorentscheidung. Die Gäste kämpften um den Anschluss, konnten in weiterer Folge auch mehrmals ausgleichen, aber nicht mehr in Führung gehen. Gegen Mitte der zweiten Hälfte wechselte Coach Peter Wunder Goalie Slavko Malesevic ein, der in weiterer Folge entscheidende Bälle entschärfen konnte. Zudem stabilisierte sich die Deckung, weshalb in den letzten 10 Spielminuten die Heimmannschaft wieder vorlegen und einen vorentscheidenden Abstand von 6 Treffern herauswerfen konnte. Routiniert wurde der Vorsprung verwaltet und am Ende der 34:29-Erfolg bejubelt!

Nach diesem Kraftakt bleiben die Welser ungeschlagener Tabellenführer! Dieser Arbeitssieg nach einer durchwachsenen Leistung war vor allem der kämpferischen Einstellung geschuldet und dem Willen der Mannschaft gewinnen zu wollen. Herausragend war zudem Neuzugang Denis Basagic, der in vielen Situationen die Verantwortung übernahm und mit 12 Treffern der erfolgreichste Schütze an diesem Tag war.

"In der vergangenen Saison haben wir solche Spiele teils knapp verloren. Dies ist einer der Fortschritte dieses Jahr, dass wir auch solche Spiele gewinnen können. Wir müssen unsere Deckung weiter stabilisieren, wieder aggressiver werden. Zudem fehlt uns das Tempo im Umschalten von Deckung auf Angriff. Wenn uns das künftig wieder gelingt, können wir auch gegen die besten Teams in der Liga bestehen", so Coach Peter Wunder nach dem Spiel.

DIE TORSCHÜTZEN:
Denis BASAGIC 12, David PETRISIC 8, Adam KISS 6, Fabian SEIFERT 3, Lorenz AUER 2, Dietmar NIMOH 2, Tobias HASENLEITHNER 1